Entwicklungsstand von 1954 - 1988

Jahr Serienfahrzeuge Wettbewerbsfahrzeug
     
1954

IFA-F9, Frontantrieb, Dreizylinder-Zweitaktmotor 900 cm³ / 28 PS

Leistungssteigerung auf 34 PS, Verwendung von Teleskopstoßdämpfern
     
1955 Leistungssteigerung auf 32 PS, Detailverbesserung Fahrwerk / Karosserie Vorbereitung auf Wartburg 311 mit Motor 37 PS, verbessertes Fahrwerk
     
1956 Wartburg 311, neue Karosserie, verbessertes Fahrwerk, gleiche Grundkonzeption Leistungssteigerung auf 45 PS, verstärkte Duplex-Bremsanlage
     
1957 Leistungssteigerung auf 38 PS, bessere Lichtmaschine 180 W verbesserte Getriebeschaltung, asymmetrisches Abblendlicht
     
1958 verstärkte Duplex-Bremsanlage, Sperrsynchronisches Getriebe 2. bis 4. Gang Leistungssteigerung auf 50 PS, verbesserte Federung
     
1959

Sonderausführung: Sportwagen 313 / 1            

mit neuer Karosserie, Motor 50 PS

Leistungssteigerung auf 53 PS, verbesserte Zahnstangenlenkung

 

     
1960 Leistungssteigerung auf 40 PS des Serienfahrzeuges, verbesserte Lenkung Leistungssteigerung auf 55 PS, verbesserte Zündanlage und Lichtmaschine
     
1961 verbesserte Zündanlage ( 3 Einzelzündspulen ), neue 220 W - Lichtmaschine Leistungssteigerung auf 57 PS, verbessertes Elektrozubehör, Sicherheitsgurte
     
1962 neuer Motor 1000 cm³ ( 45 PS ), verbesserte Heizung, Lichthupe, Federschmierung Leistungssteigerung auf 59 PS,       3 - Punkt - Sicherheitsgurte 
     
1963 neue Befestigungspunkte für 3 - Punkt - Sicherheitsgurte, verbesserter Vergaser Maßnahmen der Erhöhung der Standfestigkeit der Motoren und des Fahrwerks
     
1964 verbesserte nadelgelagerte Kolbenbolzen und Gelenkwellen Leistungssteigerung auf 60 PS, Detailverbesserung am Fahrwerk
     
1965 Wartburg 312 / 1, neuentwickeltes Fahrwerk - alte Karosserie 311  Vorbereitung der neuen Schraubenfederung, Fahrwerk für Rallye - Einsatz
     
1966 Wartburg 353, Neuentwicklung Karosserie / Fahrwerk, Schraubenfedern Vorbereitung Baumuster 353 für den Rallye - Einsatz, verbesserte Stoßdämpfer
     
       1967 verbesserter Auspuff - und Bremsanlage, neues vollsynchronisiertes Getriebe  Leistungssteigerung auf 63 PS, Einführung der Tellerfederkupplung 
     
       1968 Einführung verbesserter Teleskopstoßdämpfer und Stoßstangenhalterung  Leistungssteigerung auf 68 PS, Verbesserung der Bremsanlage 
     
       1969 Einführung des neuen 50 PS Motors, Tellerfederkupplung, Getriebe - Übersetzung Fahrwerksverbesserung, Radialreifen, Überrollbügel, H 3 - Zusatzscheinwerfer
     
       1970 verbesserte automatische Bremsnachstellung Leistungssteigerung auf 75 PS, negativer Sturz vorn und hinten
     
       1971 Verbesserung der Zündanlage,     Einführung Radialreifen  als KSW  ( Kundensonderwunsch )  Leistungssteigerung auf 80 PS, 5 - Gang - Getriebe, Bordsprechanlage
     
       1972  Einführung der Warnblinkanlage, Verbesserung der Unterbrecheranlage Zweikreis - Bremsanlage, Scheibenbremsen vorn, Spurverbreiterung
     
       1973 neues Vergaserstartsystem, verbesserte Scheibenwischeranlage  Leistungssteigerung auf 85 PS,       Halogen - Hauptscheinwerfer
     
       1974 Einführung der asymmetrischer Humpfelgen, neuer Wischermotor mit Schneckengetrieb Verbesserung am Fahrwerk, Bremsbeläge und Bremsflüssigkeit
     
      1975 Einführung des Wartburg 353 W, Scheibenbremsen,     Zweikreis - Bremsanlage,         Drehstrom Lichtmaschine Leistungssteigerung auf 90 PS,     Verstärkung des Fahrwerks
     
      1976 neue verbesserte " Karipol " - Bremsflüssigkeit, verbesserte Hinterfedern Leistungssteigerung auf 95 PS, Verstärkung von Bauteilen des Motors
     
      1977 Einführung massereduzierter hinterer Bremstrommeln, verbesserte freiblasender Lüfter Erleichterung der Masse bei Karosserie und Innenausstattung
     
      1978 verbesserter Vergaser 40 F 2 - 11, heizbare Heckscheibe Leistungssteigerung auf 100 PS, Stahlgürtelreifen, Leichtmetallfelgen
     
      1979 Verstärkung der     Schwungscheibenbefestigung, Scheibenbremsbeläge und Karosseriebefestigung   Leistungssteigerung auf 105 PS, Leichtmetallzusatzkühler vorn
     
      1980 verbesserte Starterbatterie, Stahlgürtelreifen als Kundensonderwunsch , Blechbugspoiler,  Front - Rechteck - Nebelscheinwerfer Leistungssteigerung auf 110 PS, Überrollkäfig, Masseerleichterung  der Karosserie
     
      1981  neue Vordersitze, Stoßdämpfer, Lichtmaschine mit elektronischem Regler, Kerzenstecker, elektronischer Blinkgeber Leichtmetallmotorhaube und Kofferdeckel, Piacrylscheiben
     
      1982 neuer Registervergaser, Hinterradbremsen, H4 Hauptscheinwerfer Sicherung der Standfestigkeit von Motor, Fahrwerk und Karosserie
     
      1983 Einführung der Kraftstoff - momentanverbrauchsanzeige ( KMVA ) letzte Rallye - Einsätze mit Gruppe II - Wagen
     
      1984 Einsatz der Sonderausführung     " 353 S " mit zusätzlichen Ausstattungsmerkmalen Rallye - Einsatz in der Gruppe A mit 92 PS - Einvergaser - Motor   und Gruppe N Serientourenwagen
     
      1985 Neues Frontmittelteil mit Kühler vorn, Plastpulverbeschichteten Stoßstangen und neue Kupplung  
     
      1986 Einführung Kurbelwelle mit ausgesparten Hubscheiben  
     
      1987 Einführung neues Lenkgetriebe, Radabdeckung hinten, verbesserte Türabdichtungen, Nahtversiegelung mit PVC - Plastisolen  
     
      1988 Auslauf Baumuster 353 und Anlauf Baumuster 1.3 am 12 . Oktober  1988